Architekt*in

Studium (Universität)

IT und Technik

Als Architekt*in setzt du dich mit der technischen, wirtschaftlichen, funktionalen und gestalterischen Planung von Bauwerken auseinander.


Kommentare

08.03.2020

Als Architekt kannst du vielen verschiedenen Berufen/Aufgaben nachgehen, z.B. dem klassischen Hausbau, der Erstellung von Filmkulissen, als Landschaftsarchitekt,...

Frauke

08.03.2020

Man ist teilweise sehr frei in dem was man tut. Wenn man mag kann man sich auch immer kreativ ausleben.

Der Beruf ist mit viel Überstunden verbunden. Zu dem kommt noch, dass man immer der Bumann oder frau für alle Gewerke ist, welche in das jeweilige Projekt mit eingehen.

Lisa

08.03.2020

Wenn man was geplant hat und es tatsächlich so realisiert wird, sieht man das Ergebnis vielleicht noch greifbarer als in anderen Berufen. Außerdem natürlich, dass es eigentlich nie langweilig wird, da jedes Objekt andere Anforderungen hat.

Im Studium ist überwiegend der Entwurf, also frühe Leistungsphasen, von Bedeutung, was ich schade finde, da spätere Leistungsphasen (z.B. die Bauüberwachung) ebenso wichtig sind und man v.a. dort ein Gespür für die Realität im Bauwesen bekommt.

Melissa

08.03.2020

Ich habe mich für den Schwerpunkt "Bauen im Bestand" entschieden. Es bereitet mir sehr große Freude alten, heruntergekommenen Gebäuden neues Leben einzuhauchen.