Sozialpädagogische Familienhilfe

Studium (Universität)

Gesundheit und Soziales

Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist eine Form der Erziehungshilfe. Ihre Aufgabe ist es, Familien durch intensive Betreuung und Begleitung zu unterstützen. Sie gibt also Hilfe zur Selbsthilfe: Die Familie hat für eine bestimmte Zeit eine Sozialpädagogin/einen Sozialpädagogen, die oder der sie zu Hause besucht. Sozialpädagogische Familienhilfe kommt nur in Betracht, wenn die freiwillige Mitarbeit der Familie gegeben ist. Die Sozialpädagogische Familienhilfe wird insbesondere bei Problemen in der Erziehung, der Alltagsbewältigung oder bei schweren Konflikten und Krisen in Anspruch genommen. Angeboten wird sie von öffentlichen und freien Trägern. Bewilligt und finanziert wird sie über das Jugendamt.


Kommentare

08.03.2020

Das man durch die Arbeit mit der gesamten Familie die Situation für die Kinder nachhaltig mitgestalten kann.