Gesundheitsökonom/in

Studium ( FH/Universität)

Gesundheit und Soziales

Die Gesundheitsökonomie befasst sich mit dem Schnittpunkt zwischen Medizin und Betriebswirtschaft. Dabei können Gesundheitsökonome in verschiedenen Bereichen tätig sein, bspw. im Krankenhausmanagement, in Einrichtungen öffentlichen Rechts (Private oder gesetzliche Krankenkassen, Kassen(zahnärztliche) Vereinigungen,..) oder aber auch in der freien Wirtschaft (Pharmaindustrie, Gesundheitskonzerne). Die Tätigkeitsaufgaben stellen sich dabei vielfältig dar. Vertragsverhandlungen, Management von Gesundheitseinrichtungen, Controlling oder Market Access sind nur ein winziger Teil der Möglichkeiten, die einem nach Abschluss des Studiums offen stehen.


Kommentare

08.03.2020

Die Vielfältigkeit und die Relevanz für die Gesellschaft sowie die Nähe zur Medizin

Im öffentlich sozialen Sektor mahlen die Mühlen langsam

Sina

08.03.2020

Sehr große Auswahl an potenziellen Arbeitsplätzen bzw. breites Aufgabenspektrum auch innerhalb eines einzigen Jobs

Je nach Bereich, in dem man tätig ist, wird verhältnismäßig wenig Geld bezahlt