Verlagslektorin

Studium (Universität)

Verlagswesen

Um Verlagslektorin zu werden, hat man meistens ein oder mehrere Gesellschaftswissenschaften studiert, zB Germanistik, Anglistik, Kommunikationswissenschaften, etc. Meistens ist ein Master gewünscht. Praktika im Verlagswesen erleichtern den Berufseinstieg. An das Studium schließt sich meistens ein Volontariat im Verlag an, das zwischen einem und anderthalb Jahre dauert und in welchem man die Abläufe und Techniken des Berufes, sowie die Nutzung gängiger Softwares erlernt. Im Anschluss ist man Junior Lektor/in, es folgen die Berufsstufen Lektor/in und Senior Lektor/in. Der Arbeitsalltag ist abwechslungsreich, man hat es viel mit Text zu tun, wie es zu erwarten ist, aber in erster Linie besteht der Job aus Projektmanagement. Man ist das Bindeglied zwischen Autor, Illustrator, Buchhandel, Drucker, Vertreter und Endkunde. Insgesamt bedeutet das eine wirklich spannende Tätigkeit, deren Ergebnisse man dann auf diversen Buchmessen genießen kann.


Kommentare

11.06.2020

Kreativität, Abwechslungsreicher Alltag, Vielseitigkeit, neue Bücher als erstes in der Hand halten

Bezahlung ist teilweise zu gering