IngenieurIn für mechanische Enwicklung

Studium ( FH/Universität)

ingenieurwesen

Zu Beginn steht ein klassisches Maschinenbaustudium, in dem man ein breit gefächertes Grundwissen in allen Bereichen der Physik vermittelt bekommt. Im Beruf ist es dann etwas wie bei Lego. Man möchte etwas „basteln“ und überlegt sich Schritt für Schritt welche Funktionen man wie technisch umsetzen kann. Die Kenntnisse aus dem Studium (von Strömungslehre über Technische Mechanik bis Regelungstechnik) helfen dann zu berechnen ob eine Konstruktion den Anforderungen entspricht. Ein sehr abwechslungsreicher Beruf in dem man in fast allen Sparten gebrauchen kann. Ob Schiffe, Joghurt Abfüllanlagen oder Dialysemaschinen, man kann sich in alle Richtungen entwickeln.


Kommentare

11.06.2020

11.06.2020