MTAR / Radiologie-Assistenz

Ausbildung

Gesundheit und Soziales

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Ausbildungsinhalte sind hauptsächlich Radiologische Diagnostik (Röntgen, CT, MRT), Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Dosimetrie. In den Nebenfächern werden vor allem Physik/Radiophysik und Anatomie unterrichtet, aber auch Biologie, Chemie, Physiologie, Mathe und Statistik. Für mich ist der Beruf die perfekte Mischung aus Medizin, Patientenkontakt und Technik. Allein die Möglichkeit, später nochmal den Arbeitsplatz zu wechseln, beispielsweise aus der Radiologie in die Strahlentherapie, macht den Beruf so vielfältig und zu einer super Möglichkeit für alle, die sich nicht spezifisch auf ein Berufsfeld festlegen wollen. Meine einzige Empfehlung ist, die Ausbildung an einer Schule zu machen, die nicht hauptsächlich/ausschließlich an Puppen lehrt. Der Patientenkontakt in der Ausbildung ist super wichtig und gibt einem sehr viel Routine und Selbstbewusstsein für den Patientenumgang im Berufsleben.


Kommentare

Pk

11.06.2020

Vielfältigkeit, super Ausgleich zwischen patientenkontakt & einstelltechnik

(Im Krankenhaus!) stationäre Patienten, gestaltet sich manchmal schwierig. In einer Praxis allerdings ist es für meinen Geschmack weitaus entspannter