Medizinisch-technische/r-Laboratoriums-Assistent/in

Ausbildung

Medizin

Du willst gerne in einem Krankenhaus oder in der Forschung arbeiten, magst das technische Know How hinter den Geräten verstehen, zu der Gesundheit der Patienten beitragen aber dabei nicht direkt am Patienten arbeiten? Dann ist dieser Job perfekt für dich! In der 3 jährigen Ausbildung lernt man die 4 Fachbereiche Hämatologie, Histologie, Mikrobiologie und Klinische Chemie kennen und lieben, manchmal auch hassen, aber jedes Labor ist individuell und jeder findet in diesem Beruf die Richtung, die Spaß macht. Hier sind Teamwork aber auch eigenständiges Arbeiten gefragt! Ein Beruf mit sehr abwechslungsreichen Arbeitsplätzen, der Möglichkeit zum Schichtdienst, aber auch ohne Schichtdienst findet man hier genügend Jobs.


Kommentare

08.03.2020

Als MTLA kann man sich auch auf andere technische Stellen (BTA etc.) bewerben, weshalb der Arbeitsmarkt riesig ist!

Gerade im Kliniklabor sehr viel Routine und Papierkram

Rina

08.03.2020

Die Abwechslung der Fachbereiche, die ganzen Zusammenhänge der einzelnen Werte, kaum bis keine Monotonie. Und kein direkter Patientenkontakt!

Papierkram. Alles muss korrekt dokumentiert werden, von Werten bis hin zur Temperatur und Abwischen der Geräte etc.), egal in welchem Bereich.

Michelle

11.06.2020

Man hilft und nicht selten rettet Menschen, ohne direkten Kontakt zu ihnen zu haben. Das arbeiten im Hintergrund hat etwas spannendes für sich. Es wird nie langweilig, man ist immer gefragt.

Niemand kennt diesen Beruf so wirklich. Die Leute denken man drückt bloß Knöpfe, wissen aber nicht was wirklich dahinter steht.